10.10.2015 in Allgemein

Aktion auf der Deponie am 10. Oktober 2015

 

Ich verteile mit meinem Team und Kaffee und Tomatensamen auf der Deponie in Gudensberg.

 

09.10.2015 in Europa

Einweihung des wachsenden Denkmals in Dissen

 

In Gudensberg, im schönen Stadtteil Dissen, wurde am Tag der Deutschen Einheit ein lebendiges Denkmal eingeweiht. Ein Denkmal, dass auf die Initiative des Heimatvereins Dissen und deren tatkräftiger Unterstützung gepflanzt und gestaltet wurde. Ein Denkmal, zum 25. Jubiläum der Deutschen Wiedervereinigung, welches wir in diesem Jahr begehen.

Denkmäler leiten die Erinnerung, sie machen die Vergangenheit lebendig, vermitteln uns unsere Geschichte. Sie laden uns ein, über die Gegenwart nachzudenken. Was haben wir geschaffen, was haben wir erreicht?

Dieses lebendige Denkmal repräsentiert unser Wachstum, den Aufschwung, auch den Wandel und vor allem das Zusammenwachsen der ehemals geteilten Staaten. Wie Willy Brand schon sagte: „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!“

 

09.10.2015 in Kommunalpolitik

Bürgergespräch im Sprung

 

Erstes Bürgergespräch in Gudensbergs Kernstadt. Zum ersten Bürgergespräch kamen interessierte Bürgerinnen und Bürger, um ihre Fragen an den Bürgermeister Frank Börner zu richten. Zuvor hatte Börner eine Bilanz über seine Leistungen für Gudensberg gezogen.

 

05.10.2015 in Europa

Baumpflanzung zum Tag der Deutschen Einheit

 

Neben dem wachsenden Denkmal in Dissen nahe der Wassertretstelle wurde eine Eiche gepflanzt. Bürgermeister Frank Börner ließ es sich nicht nehmen, den Baum einzupflanzen. Der Baum wurde von Bürgermeister a.D. Putyra aus der Partnerstadt Lelcz-Laskowice gestiftet. Ein "Schwesterbaum" steht in Jelcz, ein weiterer in der befreundeten Stadt Schtschyrez in der Westukraine.

Siehe auch: Einweihung des wachsenden Denkmals in Dissen

 

28.09.2015 in Kommunalpolitik

Weiter mit Bürgermeister Frank Börner

 

Diese Pressemeldung der SPD-Gudensberg wurde am 28. Juli 2015 in der Hessisch-Niedersächsischen-Allgemeinen und auf lokale24.de veröffentlicht.

 

Bild: Der amtierende Bürgermeister Frank Börner (Mitte) umgeben von seiner Frau und den SPD-Delegierten der Gudensberger Ortsvereine.